Termine

Termine

Termin Informationen:

  • Über uns

    Der Storyville Jazzclub Rendsburg wurde im Oktober 1978 durch 16 begeisterte Jazzfreunde mit dem Ziel gegründet, den traditionellen Jazz, allgemein bekannt als Oldtime Jazz, zu pflegen.

    anzeige_jazzclubartikel_storyvilleEs sollten Stilarten wie der New Orleans- oder Chicago-Jazz ebenso wie Ragtime, Dixieland, Blues, Boogie Woogie sowie Swing zu Gehör gebracht werden.

    Im Laufe der über 30 Jahre seines Bestehens hat der Jazzclub mehr als 300 Jazzbands aus Deutschland, Europa und Australien für seine Konzerte an verschiedenen Spielorten im Raum Rendsburg eingeladen, die vor Auditorien zwischen 60 und 300 Zuhörern stilechten Oldtime Jazz zelebrierten.

    storyville

    Zu den Höhepunkten in der langen Reihe von Jazzkonzerten gehörten unter anderen die Auftritte der Barrelhouse Jazzband, der Blue Wonder Jazzband aus Dresden, der Rhythm Aces mit Max Collie, der Jazz O'Maniacs aus Hamburg, der Australian Syncopators und Brian Carrik's Algiers Stompers aus England.

    Gleichzeitig mit der Gründung des Clubs entstand die Storyville Jazzband, organisatorisch getrennt, mit eigener Homepage, aber bis heute als „Hausband“ des Clubs bekannt.
    Sie spielt zum jährlichen Grünkohlessen sowie traditionell immer zum 1. Mai an der Mühle Anna in Nübbel.

    << Beim Grünkohlessen 2001 (Restaurant TÜXEN)

    Mitglied werden!
 Der Storyville Jazzclub ist ein von der Stadt Rendsburg anerkannter Kulturträger. Möchten Sie diese Kulturarbeit unterstützen? Dann werden sie heute noch Mitglied! (für 25 Euro im Jahr). Das sind zwar nur rund 2 Euro pro Monat, aber es hilft uns sehr, die Arbeit des Clubs zu finanzieren.

    Jetzt Mitglied werden!

Vorverkauf

Spielorte

Im Laufe der Jahre haben sich mehrere Veranstaltungsorte in Rendsburg und Umgebung bewährt.
Besonders gerne sind wir im Galerielokal der Normarkhalle (Willy-Brandt-Platz 1). Das Gebäude wurde früher für Vieh-Auktionen benutzt und liegt am Willy-Brandt-Platz in Sichtweite von Hochbrücke und Bahnhof am Ende der Konrad-Adenauer-Straße. Das Lokal ist zünftig mit langer Theke, auf zwei Ebenen (Galerien) und holzgetäfelt.

Schräg gegenüber in der Bismarckstraße liegt das traditionsreiche und gemütliche Hansens Hotel (Bismarckstr. 29) mit einem relativ kleinen Saal für etwa 120 Besucher.

In der Nähe der Altstadt, vom Rathaus durch einen alten Eiderarm getrennt, liegt der Pelli-Hof (Materialhofstr. 1), eines der berühmten Bauten des italienischen Baumeisters Dominicus Pelli, die im 18.Jahrhundert in Rendsburgs Stadtteil Neuwerk errichtet wurden.

Der Saal des von der Rendsburger Volkshochschule genutzten Regionalen Bürgerzentrums in Büdelsdorf (Am Markt) hat sich ebenfalls (für größere Veranstaltungen) bewährt. Hinzu kommt der Saal im Niederen Arsenal (Rendsburg, Paradeplatz 11). Diese Konzerte finden meistens in Zusammenarbeit mit der VHS statt und werden in deren Programm angekündigt.

Tradition ist das Open-Air-Konzert im August im Innenhof der Mühle Anna in Nübbel (mit Dorf-Museum), einem Dorf an der Eider westlich von Fockbek bzw. Rendsburg. Hier werden die Eintrittskarten nur am Eingang verkauft (kein Vorverkauf).

Vorverkauf

Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten in der Regel zwei Euro günstiger, meistens 13 Euro gegenüber 15 Euro – zum einen im Musikmarkt Rendsburg (Altstadtpassage neben der Hohen Straße), in der Tourist-Information am Altstädter Markt (Altes Rathaus) und außerdem im Reisebüro TUi Deutschland (Büdelsdorf, Parkallee 8b). Bei gemeinsamen Konzerten mit der VHS sind auch deren Geschäftstellen für den Vorverkauf da.

Für Schüler und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt grundsätzlich frei (Ausnahme: Veranstaltungen mit der Kreiskulturstiftung im September).

Vorbestellungen können an den Clubvorstand gerichtet werden, die Karten liegen dann an der Abendkasse bereit.

Vorverkauf